Weitreichende Verbesserung bei der Schülerbeförderung

Kreisausschuss beschließt Deutschland-Ticket für alle förderberechtigte Schüler:innen im Landkreis Germersheim

Kreis Germesheim Förderberechtigte Schüler:innen im Landkreis Germersheim dürfen sich freuen: Ab dem nächsten Schuljahr 2023/2024 erhalten alle berechtigten Schüler:innen im Landkreis Germersheim das sogenannte Deutschland-Ticket, darüber informieren Landrat Dr. Fritz Brechtel und der Erste Kreisbeigeordnete und Schuldezernent Christoph Buttweiler. Der Kreisausschuss hat dies in seiner letzten Sitzung beschlossen. „Das gilt für alle Schülerinnen und Schüler, die laut Schulgesetz förderberechtigt für die Schülerbeförderung sind und ist für diese eine große Verbesserung“, so Buttweiler, der die Kreisausschusssitzung in Vertretung von Landrat Brechtel leitete.

Beim ÖPNV ist der Landkreis Germersheim Mitglied beim Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) und dem Karlsruher Verkehrsverbund (KVV). Bislang wurde der Schülerverkehr im Wesentlichen über ausgegebene ScoolCard realisiert, die über den KVV verwaltet werden. Mit der Umstellung auf das Deutschland-Ticket kommt auf den Kreis eine finanzielle Mehrbelastungen in Höhe von jährlich rund 74 000 Euro zu, sofern die Ausgleichzahlungen vom Land an die Verkehrsunternehmen in gleicher Höhe wie bislang erfolgen. „Wir haben Ministerpräsidentin Dreyer angeschrieben und hoffen auf ein positives politisches Signal“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel und Schuldezernent Christoph Buttweiler.