Kirchenbänke werden zu Kirchelbänken

Jockgrim I Der CDU Ortsverband Jockgrim hat Bänke im Außenbereich des Schweinheimer Kirchels restauriert. An einem sonnigen Dienstagabend traf sich eine Gruppe der CDU Jockgrim mit Pfarrer Marco Richtscheid von der Pfarrei Mariä Heimsuchung zur offiziellen Übergabe der Bänke.

CDU-Ortsvorsitzender German Guttenbacher berichtete über die Geschichte der Restaurierung und die Arbeitseinsätze zahlreicher Helfer unter der Regie von Schreinermeister Manfred Reiß. Pfarrer Marco Richtscheid freute sich über die instandgesetzten Bänke, die aus dem Holz alter Kirchenbänke entstanden waren. Ortsbürgermeisterin Sabine Baumann dankte im Namen der Ortsgemeinde für die erneuerten Sitzgelegenheiten im Außenbereich beim beliebten und gut besuchten Schweinheimer Kirchel. Bei Brezeln und Getränken entstanden dann viele gute Gespräche über die Bänke, das Kirchel und Gott und die Welt.

Und so war es dazu gekommen:

Seit Jahren sind Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Jockgrim beim Schweinheimer Kirchel südlich von Jockgrim aktiv. Im Herbst werden die herabgefallenen Blätter entfernt, Dachkanäle gesäubert und Hecken geschnitten, im Juni die Hecken nochmal nachgeschnitten. Bei einer dieser Aktionen fiel Roland Rabenstein und Dominik Scherthan der desolate Zustand vieler Bänke auf – teils in die Jahre gekommen, teils durch Vandalismus zerstört.

CDU-Vorsitzender German Guttenbacher griff die Sache auf. Michael Deigentasch machte auf nicht mehr benötigte Kirchenbänke aufmerksam, die im Zuge der Sanierung von St. Dionysius ausrangiert worden waren. Mit dem Einverständnis des Pfarrers wurden die sechs Meter langen Holzbänke vom Dachboden des Pfarrheims in die Schreinerei von Manfred Reiß transportiert. Unter dessen Regie und maßgeblicher Arbeit wurden die Holzbänke zu Holzplanken für die Bänke am Kirchel umgearbeitet, passend zu den dort vorhandenen Betonfüßen. In mehreren Arbeitseinsätzen wurde gesägt, geschliffen und dreimal gestrichen. Zwei weitere Arbeitseinsätze fanden vor Ort am Kirchel statt. Die beschädigten Planken wurden entfernt, die „neuen“ aus altem Kirchenbankholz angebracht. Nicht zuletzt ist die Aktion auch ein Musterbeispiel für Nachhaltigkeit. Und so laden am Schweinheimer Kirchel nun Kirchelbänke aus Kirchenbänken zum Verweilen ein. (vw)