Polizeilicher Rückblick auf das Brunnenfest

Hagenbach I In der Gesamtschau verlief das Brunnenfest in Hagenbach bei hervorragendem Wetter friedlich. Es war sehr gut besucht, sodass es zeitweise kaum ein Durchkommen auf der Festmeile gab. Dennoch hielten sich wenige Personen, nicht an die Regeln. Am Samstagabend gegen 22:00h randalierten ein 24-Jähriger und ein 16-Jähriger. Als der Sicherheitsdienst die beiden kontrollieren wollte, rannten sie weg, wobei einer auf seiner Flucht ein Messer zog. Der 24-Jährige konnte schnell entwaffnet und gefesselt werden. Durch die hinzugerufene Polizeikräfte wurde der 24-Jährige aufgrund seiner psychischen Verfassung in ein Krankenhaus gebracht. Der 16-Jährige, der auf seiner Flucht noch zwei Abflussrohre beschädigte, erhielt einen Platzverweis. Strafverfahren wurden eingeleitet. Am Montagabend gegen 19:15h ließ sich der 24-jährige Mann aus dem Landkreis Karlsruhe wieder auf dem Festgelände blicken. Er wurde sofort vom Sicherheitsdienst des Platzes verwiesen. Eine Polizeistreife konnte ihn im Anschluss an der Hainbuchenschule antreffen, wo ihm das Aufenthaltsverbot verdeutlicht wurde. Ein weiterer Betretungsversuch des unbelehrbaren 24-Jährigen konnte um 22:10h abermals vom Sicherheitsdienst verhindert werden. (vw)