Sanierungsarbeiten starten am 24. Juli

Kreisstraße zwischen Herxheim-Hayna und Hatzenbühl

Kreis Südliche Weinstraße I Die Kreisstraße 62 zwischen Herxheim-Hayna und Hatzenbühl ist in einem sehr schlechten Zustand. Deshalb wird der 900 Meter lange Abschnitt vom Ortsausgang von Hayna bis zur Landkreisgrenze saniert. Die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße hatte den Auftrag vom Kreisausschuss, ein Vergabeverfahren einzuleiten und dem wirtschaftlichsten Angebot zuzustimmen.

Das hat sie getan, wie Landrat Dietmar Seefeldt in der jüngsten Ausschusssitzung mitgeteilt hat: Den Zuschlag für den Bestandsausbau erhielt die Firma Peter Gross Infrastruktur GmbH & Co. KG aus Pirmasens. Die Kosten liegen bei rund 340.000 Euro, das Land Rheinland-Pfalz beteiligt sich mit einer Förderung in Höhe von rund 245.000 Euro (72 Prozent der Gesamtkosten). Die Bauarbeiten starten voraussichtlich am Montag, 24. Juli, und dauern etwa drei Wochen. Dafür wird die Kreisstraße voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Herxheim über die K 44 im Landkreis Südliche Weinstraße beziehungsweise die K 10 im Landkreis Germersheim.

Die Vollsperrung zwischen Hayna und Hatzenbühl wird anschließend drei weitere Woche dauern. Der Grund: Nach Kenntnisstand des Kreises SÜW plant die Kreisverwaltung Germersheim eine eigene Baumaßnahme auf der Kreisstraße 11, in die die K 62 übergeht. (vw)