Westheim erhält 800.000 Euro aus dem Investitionsstock

Westheim I Am Dienstag, 25. Juli, überreichte Innenminister Michael Ebling zwei Förderbescheide aus dem rheinland-pfälzischen Investitionsstock 2023 an Susanne Grabau, Bürgermeisterin der Ortsgemeinde Westheim.

Für die Sanierung des Bürgerhauses werden 690.000 Euro zur Verfügung gestellt. Damit soll u.a. das Gebäude brandschutztechnisch aufgewertet werden. Der Ausbau der Waldstraße wird mit weiteren 110.000 Euro gefördert, womit der Allgemeinzustand verbessert, Risse beseitigt und schadhafte Bordsteine und Straßenbeläge ausgebessert werden sollen.

Der Investitionsstock ist ein Förderinstrument des Landes, mit dem Mittel dort zur Verfügung gestellt werden, wo andere Förderinstrumente nicht greifen. Bei dieser Förderung wird explizit darauf geachtet, dass sie nachhaltig zur Stärkung der kommunalen Infrastruktur beitragen.

Markus Kropfreiter begrüßt diese Förderung für Westheim sehr, da die Maßnahmen dazu beitragen,  dass die Bürger:innen noch lange Freude an ihrem Bürgerhaus haben und damit das gemeinschaftliche Miteinander und der Zusammenhalt weiter gestärkt wird. Zudem wird das Ortsbild durch die Maßnahmen, die durch die Fördergelder möglich sind, aufgewertet und es wird damit Sorge für eine erhöhte Sicherheit im Straßenverkehr für Kraftfahrzeuge und Fußgänger:innen getragen. (vw)