Gewässerpflege- und Entwicklungsplan für die Queich im Landkreis Südliche Weinstraße liegt vor

Südliche Weinstraße I Der Landkreis Südliche Weinstraße ist für die Queich, ein sogenanntes Gewässer zweiter Ordnung, zuständig. Er hat sie zu unterhalten und zu entwickeln. Im Frühjahr 2022 hat er auf den Weg gebracht, dass ein Gewässerpflege- und Entwicklungsplan für die Queich außerhalb geschlossener Ortslagen erstellt wird. Ein solcher Plan stellt gemäß den Vorgaben des Landeswassergesetzes die Maßnahmen der Gewässerunterhaltung dar und koordiniert sie. Nun liegt dieser Gewässerpflege- und Entwicklungsplan inklusive zahlreicher Karten vor.

Landrat Dietmar Seefeldt betont: „Die Queich und ihr Ökosystem zu stabilisieren und zu schützen ist eine wichtige Aufgabe für jetzt und zum Wohle künftiger Generationen.“ In den vergangenen Jahren habe es mehrfach große Herausforderungen am Gewässer der Queich gegeben. Gemeinsam mit engagierten Akteuren vor Ort und weiteren zuständigen Behörden bleibe die untere Wasserbehörde der Kreisverwaltung an dem Thema dran. „Dabei ist es uns wichtig, die Bürgerinnen und Bürger einzubeziehen und unser behördlichen Handeln möglichst transparent zu gestalten. So stellen wir allen Interessierten die Dokumente des Gewässerpflege- und Entwicklungsplans online zur Verfügung“, so der Landrat.

Der Plan wurde durch das Büro GefaÖ – Gesellschaft für angewandte Ökologie und Umweltplanung – erstellt. Er zeigt den Ist-Bestand auf und macht Vorschläge für konkrete Maßnahmen für die einzelnen Abschnitte entlang der Queich. Diese Vorschläge werden in dem Plan für die jeweiligen Queich-Abschnitte sowohl textlich als auch auf einer Karte dargestellt.

Der gesamte Gewässerpflege- und Entwicklungsplan ist auf der Webseite des Landkreises Südliche Weinstraße www.suedliche-weinstrasse.de unter Aktuelles zu finden. (vw)

Diese Karte aus dem Gewässerpflege- und Entwicklungsplanes der Queich zeigt den Abschnitt bei Rinnthal.